Ihr Weg zur digitalen Welt

Cloud Computing - Was steckt dahinter und wofür kann man es (nicht) verwenden?

Referent:  Prof. Dr.-Ing. Michael Tielemann, Honorarprofessor of Computer Science, FAU Erlangen-Nürnberg

Vektor-Illustration Cloud Computing Kostenlose VektorenFrüher "kam der Strom aus der Steckdose", heute "rechnen wir in der Wolke".
Schlagwörter wie "Always On" (-line), Big Data und Cloud Computing tauchen im Alltag immer öfter auf. 
Wikipedia formuliert: "... Cloud Computing umschreibt den Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen

(z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzkapazitäten oder auch fertige Software) dynamisch
an den Bedarf angepasst über ein Netz zur Verfügung zu stellen. Aus Nutzersicht scheint die zur Verfügung gestellte abstrahierte IT-Infrastruktur fern und undurchsichtig, wie von einer „Wolke“ verhüllt. "
Im Vortrag werden technische Hintergründe, Service-Modelle und Datenschutzaspekte diskutiert.

Vortrag als .pdf-Datei

Alt werden ist nichts für Feiglinge - Kann Technik helfen?

Referent:  Prof. Dr. Albert Heuberger, Leiter des 1985 gegründete Fraunhofer IIS in Erlangen.

albert heuberger

Vortrag als .pdf-Datei

Das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS Erlangen forscht seit vielen Jahren
an Technologien zur Unterstützung für Menschen, bei Sport und Fitness, im Alter und bei
Krankheit und Behinderung.

Im Rahmen des Vortrags wird ein Überblick über aktuelle, verfügbare Technologien
und Anwendungen gegeben.
Neuere Technologie- Entwicklungen aus dem IIS werden vorgestellt, ebenso auch neue
Service- und Beratungsangebote.

Der Blick geht auch in die Zukunft: Welche Technologie-Visionen werden weltweit diskutiert?
Worauf können wir uns / müssen wir uns einstellen?

Im Vortrag unternehmen wir gemeinsam einen Streifzug durch die wunderbare Welt der Apps. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus, denn scheinbar für alle Interessen und für jeden möglichen und unmöglichen Anwendungsfall gibt es eine App.

Vom Auto, Fernsehen, Gesundheit, Kochen, Lernen, Musik, Nachrichten, Navigieren, Notieren, Reisen, Spielen, Sprache, Wetter bis sogar zur App für die Katze erstreckt sich die Fülle der Themen.
Anhand von empfehlenswerten Beispielen schauen wir uns die Vielfalt der Apps an.

Apps2

Links

App-Matrix

Vortrag als .pdf

 

Referent: Richard Scholl

Regelmäßige körperliche Aktivität in Alltag und Freizeit hat einen hohen Gesundheit wert, steigert die Lebensqualität und kann sogar das Leben verlängern. Dies gilt besonders mit steigendem Lebensalter und den dabei häufig auftretenden typischen chronischen Erkrankungen.
Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse sind deutlicher denn je, körperliche Aktivität hat eine erhebliche Breitbandwirkung in Bezug auf fast alle relevanten chronischen Erkrankungen und wird daher mehr und mehr als Vielzweckmaßnahme empfohlen („exercise as polypill“).
Aber, welche Form der Bewegung ist die richtige?
Welche Effekte lassen sich in welchen Zeiträumen erzielen?
Wie lässt sich Bewegung in den Alltag integrieren und welche Tricks gibt es gegen den inneren Schweinehund?
Im Vortrag werden Informationen zu Hintergründen von Bewegungsmangel und dem Nutzen von Bewegungsförderung sowie erste Antworten auf die gestellten Fragen gegeben.

Referent: Prof. Dr. Klaus Pfeifer von der FAU Erlangen-Nürnberg

Wer kennt das nicht? Man hat eine Wochenendtour mit seiner nicht mehr ganz taufrischen Kompass - Wanderkarte geplant und schon an einer der ersten Wegkreuzungen im Wald ist man sich nicht mehr so sicher, wie es weitergeht.
Stimmt die Karte nicht (mehr)? oder befindet man sich am Ende gar nicht dort, wo man sich vermutet?
Solche Unsicherheiten können Sie vermeiden und manchen Familienfrieden retten, wenn Sie Ihre Aktivitäten am Computer planen und sich vom Handy oder Outdoor-Navigationsgerät einfach und sicher leiten lassen.

Wolfgang Petry zeigt in seinem Vortrag anhand eines gedruckten Wandervorschlags,
  wie man seine Ausflüge mit kostenlosen Programmen und Karten am Computer planen und vorbereiten kann,
  wie man die geplante Route auf sein Handy oder sein Navigationsgerät überträgt und
  wie man sich dann in der Natur bequem leiten lassen kann.
Und wem das Planen zu mühsam ist, der kann sich empfohlene Routen, die von anderen Menschen geplant oder begangen worden sind, nutzen und ganz einfach herunterladen.

"Nie mehr verlaufen" heißt die Devise!
Referent: Wolfgang Petry

Wanderschuhe.jpg

 

Vortrag als .pdf-Datei