Ihr Weg zur digitalen Welt

 Chronik

Jahrgang 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

 

2017  Thema Name                         
07.12. Weihnachtfeier zum 20. Geburtstag des SNE ab 18:00 Uhr in der Fischerei Gathof Oberle in Kosbach. Ulrike Wiese
20.11. Vortrag "Vorsorge für ein sorgenfreies Leben" imBRK-Haus Brüne Soltau
16.11. Start der neuen Neigungsgruppe "Reisen" Richard Scholl
08.11. Illegale Bot-Netze: Kriminelle missbrauchen unsere Rechner. Hubert Springer
06.11 Unser langjähriger Freund und Weggefährte Friedrich Müller ist verstorben.  
25.10. Konzertnachmittag mit den Berliner Philharmonikern. Neu / audiovisuelle Internet-Übermittlung von Konzerten. Ein Musikstück aus 400 Werken aussuchen, ansehen und hören. Rudolf Kliemann
18.10. Podiumsdiskussion im Bürgersaal der Erlanger Stadtbibliothek. Sind Senioren IT-kompatibel? Herbert Blank
11.10. Besichtigung der Nürnberger Nachrichten. Gerhard Bräuer
04.10. Gehirn trainieren, Demenz vermeiden? Dr. Siegfried Lehr
13.09. Kann man im Alter noch ein Instrument lernen? >> Die Veeh-Harfe macht es möglich<< Martha Wunderlich
26.07. Konzertnachmittag mit Berliner Philharmoniker aus Meiningen. Europakonzert 1994 Rudolf Kliemann
19.07. Vorsorge für ein sorgenfreies Leben / Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung sind wichtige Elemente der persönlichen Vorsorge.             Vortrag im BRK Herr Brüne Soltau
12.07. Wie geht es weiter mit dem schnellen Internet? / Glasfaser-Ausbau in Erlangen Wolfgag Meissner ESTW
28.06. Konzertnachmittag mit Berliner Philharmoniker aus Royal Albert Hall. Europakonzert 1993 Rudolf Kliemann
22.06 - 25.07. Fotoausstellung von FEIS-Gruppe in der Erlanger Stadtbibliotek Titel "Spuren" Gruppe FEIS
14.06. Es starb unser Freund und Tutor Helmut Micka  
07.06. Bedingungen der Nutzung moderner Technik - spielt das Alter eine Rolle? Dr. Stefan Kamin FAU
10.05. Das Plusenergiehaus - ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Prof. Martin Hundhausen, Lehrstuhl für Laserphysik, FAU
05.05. Zum Abschluss Ihrer Ausbildung informieren Siemens-Trainees über 5 wichtige Themen. Im Rahmen eines Thementages werde aktuelle Themen vermittelt.

Siemens AG

02.05 E-Bike, Vor- und Nachteile - Elektro-Fahrrad - werden zum 9.ten Mal vorgestellt. Rudolf Kliemann
24.04. Windows 10 Creator-Update vom April 2017 Rudolf Kliemann
12.04. Von Erlangen - zu Fuß - nach Rom gepilgert. Georg Fink
29.03. Konzertnachmittag der Berliner Philharmoniker aus der Smetana-Halle in Prag (Mozartabend) Rudolf Kliemann
08.03. Mittwochstreff "Ardunino - der leichte Zugang zur Welt der Elektronik" Michael Tresp
22.02. Konzertnachmittag "Festkonzert der Sächsichen Staatskapelle aus der Semperoper 2016" Rudolf Kliemann
15.02. Start des Online - PC - Grund  und Fortgeschrittenen - Kurses ILI-Fürth
13.02. Informationsveranstaltung im BRK "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung" Brüne Soltau
08.02. Vortrag "Rundfunk, Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven". Prof.Dr.-Ing. A.Heuberger
25.01. Konzertnachmittag der Berliner Philharmoniker aus der Spanischen Reitschule in Wien. Rudolf Kliemann
11.01. Virtuelle und erweiterte Realität - Spielzeug oder Werkzeug Rainer Zumpe
     
     Zum Anfang
2016    
21.12. Konzertnachmittag mit der Neuen Philharmonie Westphalen aus der Wieskirche in Soest. Rudolf Kliemann
14.12. Info über geeignete Reader oder E-Books im Mittwochstreff. Marlene Neumann
07.12. Einladung des BRK (Gemeinschaft für Wohlfahrt und Sozialarbeit) an die Aktiven in die Blaue Traube. Frau Ulonska
01.12. Um 18:00 Uhr treffen sich die Aktiven und Freunde zur alljährigen Weihnachtfeier bei Oberle in Kosbach. U.Wiese
30.11. Konzertnachmittag Berliner Philharmoniker aus der Oper vom Versailler Schloss Rudolf Kliemann
10.11.
Das SNE erhält den Goldenen Internetpreis (2. Platz (1.000 Euro) in der Kategorie Starthilfe: SeniorenNetz Erlangen im Bayerischen Roten Kreuz bietet mit Hilfe von einem vielfältigen Kursprogramm älteren Menschen den Einstieg in die digitale Welt. B. Kohler fährt zur Preisverleihung nach Berlin.
H. Blank, B. Kohler.
09.11. Geschichte der Automatisierungstechnik / Vom Transistor zur Digitalen Fabrik. Arnold Zankl
05.11. 10 (und mehr) Gründe, sich für ein Windows-Tablett zu entscheiden. Gerhard Ruf
12.09. Vortrag "YouTube der Alleskönner"  Richard Scholl 
27.07. Konzertnachmittag, die Berliner Philharmoniker in Prag. Rudolf Kliemann
28.06. Start DiMiDoSeNet - Tablet-Workshop 2016 Burkhard Kohler
08.06. Start EHLSSA - E-Learning / PC-Grundlagenkurs bequem von zu Hause aus. ILI-Fürth
08.06. Zuse Z23 - der 1. Transistorrechner in Aktion. Die Veranstaltung findet in der Martensstr. 3, in der FAU statt. FAU
25.05. Konzertnachmittag, die Berliner Philharmoniker aus der Hagia Eirene-Kirche in Istanbul. Rudolf Kliemann
19.05. Die Aktiven treffen sich ab 11:00 Uhr auf der Erlanger Bergkirchweih am Entlas Keller.  
12.05. Vorstellung von Online-Kursen im Internet gemeinsam mit dem Institut für Lerninnovation (ILI) der FAU und dem SNE im Bürgersaal der Stadtbibliothek Erlangen R.Scholl
08.05. Das BRK veranstaltet einen Tag der offenen Tür, mit Teilnahme des SNE. Hans Gerken  
28.05. Start DiMiDoSeNet Workshop Thema: "Apps für Apple- und Android-Geräte" Burkhard Kohler
18.05. Mittwochstreff Thema."Das Elektro Fahrrad" Rudolf Kliemann
27.04. Konzertnachmittag / Berliner Philharmoniker / Leitung Mariss Janson Rudolf Kliemann
13.04. Open Source - Brauche ich kostenpflichtige Software auf meinem PC.  Helmut Micka
21.03. Workshop - Windows 10 für Anfänger und Umsteiger.   Rudolf Kliemann
09.03. Vortrag im Mittwochstreff "Soziale Netze (Facebook & Co) - Segen oder Fluch? Hubert Springer
24.02. Konzertnachmittag / 9. Symphonie von L. v. Beethoven Synphonie No. 4 in B-Dur Op. 60 und Symphonie No. 7 in A-Dur Op. 92 Rudolf Kliemann
10.02. Vortrag Mittwochtreff "Cloud-Computing - Was steckt dahinter und wofür kann man es (nicht) verwenden?" Prof.-Dr. Ing. Michael Tielemann
27.01. Konzertnachmittag / 9. Symphonie von L. v. Beethoven Symphonie No 8 in F-Dur Op. 93 und Symphonie No. 6 in F-Dur Op. 68 "Pastorale" Rudolf Kliemann
14.01. Einladung zur Vernissage in die Stadtbibliothek in den Bürgersaal. Thema: Buchstaben !! mit der Kamera entdeckte Typografie. Ullrike Hortig und Ulrike Wiese
13.01. Vortrag im Mittwochtreff "Alt werden ist nichts für Feiglinge - Kann Technik helfen? Prof. Dr. Albert Heuberger
05.01. Gerd Lohwasser, der langjährige ehrenamtliche stellvetretender Vorstandsvorsitzende des BRK ist verstorben.  
    Zum Anfang 
     
2015    
09.12. Vortrag im Mittwochtreff "Die wunderbare Welt der Apps" Richard Scholl
26.11. SNE-Weihnachtsfeier in der "Fischerei Oberle in Kosbach"  U.Wiese
11.11. Vortrag im Mittwochtreff "Bewegung und Sport bei chronischen Erkrankungen" Prof. Dr. Klaus Pfeifer FAU Erlangen-Nbg.
14.10. Vortrag im Mittwochtreff "Fahradwandern mit dem Handy" Wolfgang Petry
09.09. Vortrag im Mittwochtreff "Mind-Mapping" Richard Scholl
August Umbau im BRK / Umzug SNE in die neuen Räume.  
26.07. Es verstarb der langjährige Teamsprecher der Videogruppe, Herr Dr. Karlheinz Kutschera.  
08.07. Vortrag im Mittwochtreff "FEIS im SNE aktives und inaktives Lichtpainting" Ulrike Wiese
17.06. Vortrag im Mittwochtreff "Videoschnittprogramm Magix Video deluxe 2015 Plus" Hans Gerken
28.05. Treffen der Aktiven des SNE auf der Bergkirchweih.  
13.05. Vortrag im Mittwochtreff "Diashow mit Powerpoint erstellen" Günter Sonnleitner
25.04. Tag der offenen SNE-Tür im BRK. Hans Gerken
08.04. Vortrag im Mittwochtreff "3D-Drucker und Laser-Cutter" Fab-Lab, M. Gaukler
11.03. Vortrag im Mittwochtreff "Exportboom Deutschland" Rudolf Kliemann
11.02. Vortrag im Mittwochtreff "Chromebook" Richard Scholl
12.11. Mit Beschluß des BG. wird die Erscheinung des SNE-Magazin eingestellt.  
    Zum Anfang
     
2014    
09.12. Mittwochtreff diesmal ganz anders. "Gedichte und Musik" Burkhart Kohler und Günter Friedel
02.12 Das BG. wird durch die neuen Regeln zur Zusammenarbeit in EG. umbenannt. Die "Regeln der Gemeinschaft vom 29.06.2011" sind u.A. hiermit aufgehoben.  
02.12 SNE-Weihnachtsfeier im Ritter St. Georg.  
24.10. Ausstellung im Foyers der Heinrich-Lades-Halle - Erlanger Seniorentag - mit Beteiligung des SNE Burgkhard Kohler und Hans Gerken
12.11.  Vortrag im Mittwochstreff "Keine Angst vor Windows 8" Rudolf Kliemann
12.11. Mit Beschluß des BG. wird die Erscheinung des SNE-Magazin eingestellt.  
10.09. Vortrag im Mittwochtreff Glasfasernetz in Erlangen. ESTW.
11.06. Treffen der Aktiven des SNE auf der Bergkirchweih.  
24.04 Der Bayerische Rundfunk (Studio Franken) besucht das SNE.  
01.03. Nach dem Ausscheiden von Frau Rost übernimmt Frau Castorini das SNE-Sekreteriat.  
    Zum Anfang
     
2013     
05.12. Weihnachtsfeier für die „Aktiven  
04.12. Vortrag „Kryptographie – Sicherheit im Internet“ Herr Schell
19.12. Besichtigung Bayerischer Rundfunk, Studio Nbg. Herr Bräuer
12.11. Besichtigung Bayerischer Rundfunk, Studio Nbg. Herr Bräuer
24.11. Vortrag „Vorsorge für ein sorgenfreies Leben“ Herr Soltau
23.10. Vortrag „Die Abhöraffäre“  Herr Kliemann
08.10. Workshops „Fit fürs mobile Netz“ im Landratsamt Erlangen Hr. Fey, H. Kohler
25.07. Treffen der Aktiven auf dem Entlas-Keller, Ersatz für das ausgefallene Bergkirchweihtreffen  
24.07. Windows 8/8.1 Workshop Herr Kliemann
15.07. Workshops „Fit fürs mobile Netz“ im Landratsamt Erlangen Hr. Sonnleitner, Hr. Kohler, Hr. Fey
04.07. Ausstellungseröffnung in der Erlanger Stadtbibliothek, Bilder der Digigruppe  
03.07. Einführungsvortag „Museum Online“ Frau Warko
14.06. Vortrag in SNU Soziale Netzwerke und Kommunikation im Internet Frau Warko
23.05 Erlanger Bergkirchweih Absage wegen schlechten Wetters  
14.05. Vortrag „Vorsorge für ein sorgenfreies Leben“  Herr Soltau
06.05. In der BG-Sitzung wird Herr Kliemann zum Sprecher des gesamten SNE in der Übergangszeit benannt.(höchstens 6 Monate)  
12.04. Workshops „Fit fürs mobile Netz“ im Landratsamt Erlangen Frau Warko, Herr Fey und Herr Kohler
10.04. Vortrag „Elektrofahrräder“ Herr Kliemann
03.04. Workshop Win8 Herr Kliemann
31.03. Einladung zur Vernissage (Ausstellung seiner Grafiken Herr Warko
Februar Einführung der Videosprechstunde  
Februar Gründung der Gruppe „Flugsimulator“  
28.02. Diashow „Franken ein Bilderbuch“ Herr Martin
25.02. Vortrag „Vorsorge für ein sorgenfreies Leben“ Herr Soltau
04.02 Vortrag „Betriebssystem Win8 Herr Kliemann
     
     Zum Anfang
2012    
02.12. Weihnachtsfeier im Nägelhof für alle ehrenamtlich Tätigen und Freunde  
09.12. Umbau, wir beziehen z.T. neue Räume  
06.11. Es wurden neue Regeln der Gemeinschaft erstellt.  

06.10. Ein Service in der Stadtbibliothek erweitert unser Angebot.  
10.-11.08. Reise mit 30 Teilnehmern von Achtung Klassik zu My Fair Lady nach Schwäbisch Hall.  
13.07. Der Bundestagsabgeordnete Stefan Müller und die stellv. Generalsekretärin Doothea Bär besuchen das SNE  
17.06. Vollversammlung mit Neuwahl des Leitungskreises. Gewählt werden: E.Bertram, H. Günther, E. Padberg, Dr. J. Tafel, K. Thelenberg. Gründung eines mit 5 Pers. besetzten Arbeitsausschusses. zur Erarbeitung neuer "Regeln der Gemeinschaft"  
11.-13.06. Ein Bus mit 50 SNE-Mitgliedern fährt nach Berlin und wird von unserem Abgeordneten Stefan Müller begrüßt.  
05.05. Die neue Homepage geht an die Öffentlichkeit.  
05.05 Der Bundestagsabgeordnete Stefan Müller besucht das SNE.  
04.05 Bei dem Einführungsvortrag "Windows 7" von H. Kliemann hörten über 60 Personen zu.  
18.02. Informationsbesuch bei den Nürnberger-Nachrichten  
15.01. Unsere neue Homepage ist in Arbeit.  
     Zum Anfang
2011    
02.12. Die traditionelle Weihnachtsfeier für alle ehrenamtlich Tätigen und Freunde fand im Nägelhof statt. Dabei stellte sich die neue Geschäftsführerindes BRK, Frau Ulonska; den SNE vor und dem scheidenden GF., Herrn Üblacker wurde für die allzeit gute, sachliche und freundschafliche Zusammenarbeit gedankt.  
16.11. Im Rahmen des Trimester-Themas berichtete Hr. Kohler über "Erste Erfahrung mit dem IPad". Am Ende der mit 40 Teilnehmern sehr gut besuchten Vortragsveranstaltung bildete sich spontan ein IPad-Erfahrungsaustausch.  
30.06-09.08. Die Fotogruppe FEIS stellt in der Stadtbibliothek im Stutterheimschen Palais ihre Bilder "unscharf .... schön unscharf" aus.  
29.06. Vollversammlung des SNE mit Verabschiedung der neuen "Regeln der Gemeinschaft".  
16.06. Viele der "Aktiven" bestiegen wieder den Berg.  
16.-29.05. Ausstellung der Fotogruppen Feis im Rathaus "Wasser hat vile Gesichter"  
18.-29.04. Unter der Schirmherrschaft von Altoberbürgermeister Dr. Hahlweg präsentierte sich das SNE.  
03.04. Herr Corpus hat das SNE beim Erlanger Frühling vertreten.  
08.02. Das SNE bekam von den Nürnberger-Nachrichten einen funktionsfähigen Apple-OS-X Rechner.  
Januar Eine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek startet. das SNE betreut 2 X in der Woche, mit 2 Mitarbeitern, das Internetcafe im Palais Stutterheim.  
Januar Es hat sich ein Arbeitskreis "Open Source" gegründet.  
     Zum Anfang
2010    
Dezember Mitgliederversammlung, zur Wahl des Leitungskreises.  
05.12. Weihnachtsfeier für die "Aktiven"  
06.11. Vortrag Herr Kliemann "Betriebssystem Windows 8"  
27.10. BSNF-Veranstaltung "Smartphone, Tablet-Computer und soziale Netzwerke, was steckt dahinter?"  
16.10. Erstes Treffen der neu gegründeten "Smartfonis-Runde"  
08.10. Vortrag Hr. Soltau "Vorsorge für ein sorgenfreies Leben"  
18.07 Vortrag Frau Hammmerla "Demenz"  
20.06. Zweite Vollversammlung des SNE.  
31.05. Aktive auf der Bergkirchweih.  
23.05. Erste Vollversammlungdes SNE.  
11.05. Videokonferenz mit Rennes.  
06.05. Tag der offenen Tür im BRK.  
20.04. Vernissage der FEIS, Ausstellung "Überbleibsel - Was Menschen hinterlassen".  
21.03, Vortrag Stadtbibliothek "Onleihe".  
31.01. Vortrag Frau Warko "Das Geheimnis des QR-Codes".  
     
     Zum Anfang
2009    
Dezember 9 neue PC`s wurden für einen Schulungsraum angeschafft.  
04.12. Weihnachtsfeier für alle ehrenamtlich tätigen, Freundde und Verwandte.  
17.10. Pfadfinder - Jamboree on the Internet (weltweite Kommunikation aller Pfadfinder über das Internet)  
Oktober Windows 7 wird als neues Betriebssystem eingeführt.  
30.09. Das Seniorenbüro unternimmt eine Fahrt nach Bad Windsheim.  
September Im neuen Kursprogramm werden erstmals Kurse nur für Damen angeboten.  
22.07. Das Seniorenbüro startet eine Fahrt nach Bamberg.  
Juni Es gründet sich eine neue Fotogruppe "FEIS - Foto-Experimente im SNE"  
02.06. Aufi gehts zur Bergkirchweih.  
07.05. Die Jahreshauptversammlung war von interessierten Mitgliedern gut besucht.  
06.05. Verabschiedung von Herrn Brüne Soltau im BRK.  
Mai Es gründet sich der Arbeitskreis Vermögensverwaltung für Senioren.  
Februar Reges Interesse findet der neue "Online Konzertsaal", der im Rahmen vom Abenteuer Klassik  besucht wird.  
17.01. Bildungsbörse im Schulzentrum West.  
     
     Zum Anfang
2008    
12.12. Weihnachtsfeier mit zahlreichen Freunden und Verwandten.  
20.11. Besuch des Vertreters der "Erlanger-Nachrichten" Herrn Wiek.  
24.09. Fahrt nach Iphofen, organisiert vom SNE.  
September Die Pfadfinder "Jamboree on the Internet" sind zu Gast und werden betreut von H. Corpus und h. Thelenberg.  
12.07. Informationsbesuch von Herrn Etzold von SN Sulzbach-Rosenberg.  
11.06. Ausflug nach Roth, mit Stadtführung und Führung durch das Fabrikmuseum, organisiert vom SNE.  
23.05.

Im Rahmenprogramm zum Projekt „Media-Bus Treffpunkt Internet“

 
30.05. Es werden vom SNE viele Informations-Vorträge angeboten.  
15.05. Die Aktiven treffen sich auf dem Berg  
24.04. Vollversammlung mit Wahl zum Leitungskreis. gewählt werden: H.Günther, Jörg Tafel, Klaus Thelenberg, Sissi Padberg und Elke Bertram. Herr Corpus wird zum Ehrenmitglied ernannt.  
06.04. Beim Erlanger-Frühling hat das SNE einen Info-Stand mit dem Runden Tisch des Ehrenamts. Helfer: Pottschul, Hedayti, Sonnleitner, Fam. Warko.  
03.04, Grenzenloses Internet "Vortrag Kripo Nürnberg", über 100 Zuhörer, Neuauflage am 30. Mai, wennder Mediabus wieder kommt, in der VHS.  
18.03. Der "Tag des Gehirns" Vortrag von Prof. Lehrl.  
26.02. Wikipediavortrag von einem Administrator.  
     
    Zum Anfang 
2007    
12.12. SNE Weihnachtsfeier  
09.12. Das SNE feiert 10 jähriges Bestehen. Die Festvorträge halten: Minister Herrmann, Oberbürgermeister Balleis und Herr Corpus.  
13.+ 14.11. Der Mediabus besucht Erlangen, SNE veanstaltet ein eindrucksvolles Rahmenprogramm mit Vorträgen.  
21.10. Pfadfinder-Jamboree on the Internet im SNE (weltweite Kommunikation alle Pfadfinder über das Internet.  
09.10. Das FrauenNetz Cafe feiert seinen 5. Geburtstag.  
22.09. Das SNU feiert seinen 5. Geburtstag.  
15.07. Tag der offenen Tür im BRK  
13.06. Jahresvollversammlung 2007 des SNE (ohne Wahlen)  
23.+ 27.04 Zweite Moselfahrt des SNE (Pottschul u. Brömer)  
14.04. PS-Seminar mit Schülern der Hedenus- und Eichendorfschule unter den ARD-Motto "Kinder sind die Zukunft"  
     
     Zum Anfang
2006    
05.12. Weihnachtsfeier und 9 Jahre SNE im Nägelhof  
17.10. Besuch des Senators a.D. Hr. Martin beim SNE.  
23.09. Teilnahme an der Neueröffnung des Erlanger Rathauses am "Tag der offenen Tür"  
07.07. Projekt mit der Pöschkeschule: Zusammenarbeit "Jung und Alt" mit 25 Schülern, lehrer und vertreter des Elternbeirats.  
06.07. Kontaktaufnahme mit der GEWOBAU der Stadt Erlangen.  
03.07. SNE-Leitungskreis trifft sich mit der CSU-Stadtratsfraktion im Rathaus  
08.06. Die Ehrenamtlichen des SNE treffen sich auf der Elanger Bergkirchweih.  
26.05. Besuch einer französischen Seniorendeligation.  
26.04. SNE-Aktien-Clubs besuchen den bayerischen Landtag in München.  
05.04. SNE-Vollversammlung mit Wahl zum Leitungskreis. (Neue Mitglieder: Elisebeth Padberg, Klaus Thelenberg, Wilhelm Corpus, Heinz Günther, und Jörg Tafel werden wieder gewählt)  
31.03. Besuch der Jubiläumsfeier zur Gründung des ComputerClub Nürnberg 50+.  
17.03. Vernissage im BRK-Haus und in SNE-Räumen "Kunst im Alter mit Pinsel und Pixel", Frau Ulrike Wiese.  
26.01 "Morgenstern" wir von Herrn Burkhard Kohler vorgetragen  
     Zum Anfang
2005    
08.12. Weihnachtsfeier und 8 Jahre SNE  
05.12. Empfang des Erlanger OB für die Ehrenamtlichen im Markgrafentheater.  
24.11. Außerordentliche Vollversammlung zur Verabschiedung der "Regeln der Zusammenarbeit im SNE"  
20.10. E-Government-Aktivitäten des SNE mit der Stadt Erlangen.  
17.10. SNE besucht die Nürnberger Zeitung.  
11.10. 3 Jahre "FrauenNetz Cafe"  
19.09. SNE wird Mitglied in der Agenda 21 der Stadt Erlangen und übernimmt einen Sitz im Vorstand. SNE+SBE+Herr Schulmeister von der Stadt Erlangen gründen die Erlanger Senioren Initiative "ERSINI"  
14.06. Ordentliche Vollversammlung 2005 des SNE am neuen Standort.  
01.06. Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten für "Mittelfränkische Ehrenamtliche" in Gunzenhausen.  
24.05. Eurowelt 2000 besucht Daimler-Benz in Stuttgard.  
18.05. Traditionelles Treffen auf der Erlanger Bergkirchweih.  
06.05. Einweihung des neuen BRK-Standortes ind der Henri-Dunant Str. 4.  
08.04. BSNF-Kongress in Augsburg.  
März Umzug des SNE von der Sedanstr. in das neue BRK-Gebäude Henri Dunant Str, 4.  
     Zum Anfang
2004    
  Die Planung unserer SNE-Räume am neuen Standort verteilte sich über das gesamte Jahr. Sehr viel Engagement gab es durch einzelne SNE-Mitglieder bei div. Planungen bis hin zur Kabelverlegung duch Herrn Holzki.  
20.+ 21.10. Auch in diesem Jahr hat das SNE den FIM-Stand auf der Consozial Messe in Nürnberg unterstützt.  
11.04 Frau Wiese hat mit ihren Veranstaltungen "Tipps beim Kauf einer Digitalkamera" überwältigenden Zuspruch, so dass diese Veranstaltung zweimal wiederholt werden musste.  
10.04. Das von Herrn Potschul initiierte Projekt "Kennst Du Erlangen?" wurde gestartet und fand nach kurzer Zeit bereits Anklang u.a. in Artikeln der EN. vom 16.09.04 und 14.12.04, sowie in Schulen und Vereinen. Bis Jahresende waren bereits 117 Beiträge gelistet.  
10.04. Das von Frau Warko gegründete FrauenNetz-Cafe feiert 2-jährigen Geburtstag.  
27.09. Herr Götz von der Stadt Erlangen informiert uns über das Projekt e-Goverment.  
26.08. Artikel in den Nordbayerischen Nachrichten "SeniorenNetz und die Uni arbeiten weiterhin zusammen" beschreibt unsere Zusammenarbeit mit der Uni Erlangen, FIM und dem Bayerischen SeniorenNetz Forum (BSNF), Fortführung des Projektes "Vernetzen und Lernen" mit Unterstützung der Staatregierung bis 2005.   
03.06. Das SNE trifft sich am Entlaskeller auf der Bergkirchweih.  
01.06. Der Börsenclub Eurowelt 2000 trifft sich am Entlaskeller auf der Bergkirchweih.  
15.05. Fahrt des Börsenclub Eurowelt 2000 zur Börse nach Frankfurt a. M.  
07.05. Ordentliche Mitgliederversammlung im BRK.  
22-26.04 SNE-Mitglieder-Ausflug: Herr Pottschul organisiert Fahrt an die Mosel mit Standort Veldenz und Ausflügen nach Luxenburg, Trier und Bernkastel.  
26,03. BSNF-Fachtagung in Regensburg.  
25.03. BSNF-Mitgliederversammlung in Regensburg.  
     Zum Anfang
2003    
12.12. 6 Jahre SNE Jahresausklang mit Weihnachtsfeier.  
10.12. Vorstand der Erlanger Sparkasse spricht seine Anerkennung aus wegen der Auszeichnung in Belin (verbunden mit einer Spende)  
09.12, Bürgerpreis der Deutschen Sparkassen- und Giroverbands "für mich für uns für alle". Ehrung des SNE durch Familienministerin Renate Schmidt in Berlin.  
05.12. "Spatenstich" BRK-Neubau.   
24.10. SNE-Teilnahme am Tag der Freiwilligagenturen in Erlangen.  
22.-23.10. FIM mit SNE und CCN50+ auf dem Consozial-Stand in Nürnberg (Locomotion)  
17.10. Teilnahme am Aktionstag 60+ der Diözese Bamberg.  
11.10. Teilnahme am ersten Landkreisseniorentag in Herzogenaurach.  
06.-08.10. Teilnahme am 7. Deutschen Seniorentag in Hannover unter dem Kongress-Mottos "Senioren " Aktiv in Europa".  
10.03. Einführung der neuen Plattform ILIAS mit Beginn der Herbstkurse.  
09.03. ILIAS, ein gemeinsamer Lern " und Kommunikationsraum für Tutoren und Lernende, wird von den Tutoren des SNE getestet.  
08.03. FIM präsentiert eigens für Ältere angepasste SNE-Lernplattform als internetbasierte Kursbegleitung und 'Kursnachsorge' in  einer virtuellen Lernumgebung ILIAS.  
22.07. Besuch der Bayerischen Sozialministerin Frau Christa Stewens im SNE mit Interview durch RTL.  
05.07. SNE und BSNF präsentieren sich auf der Landeskonferenz "Senioren und Neue Medien "der Senioren Union CSU.  
07.03. Gründung des Dachverbandes "Bayerisches SeniorenNetzForum" als Plattform für die Aktivitäten von z.Zt. bayernweit aktiven Gruppierungen von Seniorennetzen BSNF e.V. in Erlangen ( http://www.bsnf.de)
Mitglieder:
 
 
  1. Aktivgruppe Internetcafé "Von Senioren für Senioren Würzburg"
  2. Computer Club Nürnberg CCN 50+ Seniorentreff Heilig Geis]
  3. FIM-NeuesLernen, Universität Erlangen
  4. SeniorenNetSüd® (München)
  5. Kreisseniorenring Forchheim
  6. SeniorenNet-Franken®, Fürth
  7. Seniorentreff Starnberg
  8. Seniorennetz Amberg-Sulzbach
  9. Senioren Computer Club München e.V. (SCCM)
 
17.01. 3. Sitzung der Arbaitsgruppe BSNF in Nürnberg mit Verabschiedung der Satzung,  
     Zum Anfang
2002    
20.10. 2. Sitzung des BSNF in Behringersmühle, Diskussion der Satzung.  
11.10. Gründung des FrauenNetzCafé seit 9/02 Neues Projekt : Weiterentwicklung bayerischer IT-Initiativen für Ältere: Prototypische Weiterentwicklung des "Erlanger Modells", bezogen auf die Nachhaltigkeit von Schulungsmaßnahmen. (Lern- und Kommunikations-umgebung) Bayerische Multiplikatoren- und Vernetzungsaufgaben (BSNF)  
26.07. 1. Sitzung der Interessierten Initiativen in Würzburg, erste Ansätze zur Gründung eines Vereins "Bayerische Senioren Netz Forum" (BSNF)  
Juli Gründung des SNU (SeniorenNetz Uttenreuth) als erste Außenstelle des SNE.  
19.04. 2. Bayerisches Seniorennetzforum in Schloss Atzelsberg. 80 Teilnehmer aus 25 . Begrüssung durch Herrn OB Dr. Balleis. Pressekonferenz mit Ministerialdirektor Seitz. Ministerialdirigent Loibl war wiederum Teilnehmer  
27.02. Jahresversammlung und Neuwahl der SNE-Leitung. Folgende SNE-Mitglieder wurden gewählt: Hr. Bergheim (Information und Kommunikation) Hr. Corpus (Technik) Hr. Ebling (Studie) Hr. Günther (PC-Kurse) Hr. Dr. Tafel (Finanzen) Fr. Warko (Kontaktpflege/Frauenförderung)  
Februar Neues Kursprogramm mit insgesamt 41 Kursen (ein Trimester).  
     Zum Anfang
2001    
Ende 2001 Es gibt folgende Neigungsgruppen:  
 
  1. 3 Börsenclubs
  2. Bild & Grafik
  3. Video
  4. Gesundheit und Medizin
  5. Hard- und Software
  6. Digitale Fotografie
  7. Erlangen Virtuell
  8. Homepageerstellung und Pflege
 
Ende 2001 wurden die Ergebnisse der 3 Gruppen, die an der Studie Gehirntraining teilnahmen, erfasst. Abschlussbericht wird von Dr. Lehrl erstellt.  
Dezember 255 Fördermitglieder 1.200 Interessenten in der Datenbank 660 Kursteilnehmer.  
November Workshop zum 1.bayerischen Seniorennetzforum Atzelsberg, 65 Teilnehmer aus 20 versch. Organisationen Ministerialrat Loibl ist aktiver Teilnehmer.  
November Presseabend nordbay. Journalisten. Sozialministerin Fr. Stewens weist auf SNE hin.  
Oktober SenNova 2001: SNE präsentiert an 6 PC-Arbeitsplätzen: Mein PC, PC-SW, Internet, Bild&Grafik, Finanzen Börse, FEN.  
29.09. Ehrenamtsbörse Erlangen: SNE hat Stand, Tag des Ehrenamtes.  
Juli Tag der offenen Tür in der Staatskanzlei München. SNE präsentiert sich auf Einladung des Bayerischen Sozialministerium. Ministerin Fr. Stewens und Ministerialrat Loibl besuchen Stand.  
Mai 10.000ster Zugriff auf SNE-Homepage  
Mai weiterer ausführlicher Bericht in der SZ  
März Unter dem Stichwort "Lebenslanges Lernen" untersucht SNE, ob eine Studie mit dem Inhalt Gehirntraining zur Erweiterung der Kompetenz im Bereich der Computerschulung, das sich gemeinsam mit der Universität Dr. Lehrl durchführen lässt.  
10.02. Teilnahme des SNE am Erlanger Zukunftsprojekt "Stadt 2030" im Aurachsaal Frauenaurach.  
Februar Besuch der süddeutschen Zeitung im SNE und ausführlicher Bericht in der SZ am 7.3.  
10.01. Das Projekt "Gedächtnistraining", Hr. Barthelmes, wird im SNE aufgenommen.  
Januar BR 3 Fernsehen im SNE.  
Januar Aufbau detaillierte Budgetplanung für Folgejahre.  
     Zum Anfang
2000    
01.12. Besuch Ministerialrat Loibl. SNE präsentiert Zwischenbericht.  
25.10. SNE erhält vom OB die Ehrenurkunde der Stadt Erlangen für hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit.  
13.10. Das SNE erhält eine eigene Domain beim FEN: www.seniorennetz-erlangen.de.  
August Befragung Kursteilnehmer im Rahmen der Diplomarbeit.  
Juli Von FH Nürnberg wird Diplomarbeit vergeben, die quantitative Analyse SNE-Kursteilnehmer zum Inhalt hat (Teil der wissenschaftlichen Aufgabenstellung der Studie)  
Juni SenNova 2000: SNE präsentiert sich sehr erfolgreich auf Stand mit 7 PC-Arbeitsplätzen.  
05.-06.04. Das "Institut für Soziale Infrastruktur" lädt das SNE zu einer Tagung "Ältere Freiwillige im Internet" nach Berlin ein.  
April Regierung von Mittelfranken und bayerischer Landtag Herr Herrmann informieren, dass die Studie vom Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, gefördert wird.  
24.02. SNE unterstützt bei einer Infoveranstaltung die Gründung des "Computerclub für Senioren" (später "CCN 50+").  
Februar Abgabe Antrag Studie: "Chancen der Informations- und Kommunikations-technologien für ältere Menschen".  
10.01. Antrag an die Stadt Erlangen auf Räumlichkeiten im "Museumswinkel"  
     Zum Anfang
1999    
25,.26.11. Berichterstattung in Berlin über die Aktivitäten des SNE als Nachweis für den Einsatz der 50000,-- DM Preisgeld.  
21.10. Kooperation mit den "Jahresringen" Berlin zum Projekt "BESECO".  
19.10. Die HypoVereinsbank lädt erstmals das SNE zum Kompetenzkongreß nach München ein, um mit Vorträgen und Betreuung des Internet-Cafés mitzuwirken.  
12.10. Videokonferenz zwischen München, Uni Ulm, New York und SNE. Moderator: Prof. Olbrich, Uni Erlangen bei einer Tagung in München.  
Juli Bereits 60 Personen haben sich bereit erklärt, das SNE regelmäßig zu fördern.  
Juli Anstelle Hypo-Vereinsbank stellt nun die Siemens-AG dem SNE die Räume in der Sedanstrasse zur Verfügung.  
27.07. Gründung des Teams "Bild und Graphik" unter Leitung von Herrn Warko.  
11.06. Besuch des Herrn Dr. Franz im SNE (ehemals Aufsichtsratvorsitzender der Siemens AG).  
Juni In einem Rundbrief wird erstmalig für eine regelmäßige zweckgebundene Spende zugunsten des SNE aufgerufen. Der Förderbeitrag liegt bei DM 48 je Halbjahr. Verbunden hiermit sind die Zusage von Serviceleistungen und verbilligten Kursentgelten.  
Mai Durch Vermittlung des neuen Beauftragten für das Ehrenamt in Erlangen, Herrn Schloßbauer, können die Räumlichkeiten des SNE noch bis 31.12.99 genutzt werden.  
April 5.Auflage des ständig wachsenden Kursangebotes. Die Nachfrage kann immer noch nicht gedeckt werden.  
April Der zweite Börsenclub kann eröffnet werden. Weitere Bewerber müssen auf Warteliste genommen werden.  
März Der erste Senioren-Börsenclub nimmt seine Arbeiten auf. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Personen begrenzt, um intern handlungsfähig zu blieben. Seitens der HypoVereinsbank wird dieses neue Aktivität durch Freistellung von An- und Verkaufsgebühren für 2 Jahre unterstützt. In Folge eines Zeitungsberichts melden sich so viele Interessenten, dass die Gründung weiterer Börsenclubs geplant wird.  
     Zum Anfang
1998    
02.11. Unsere hauptamtliche ½-tags Sekretärin, Frau Rost, nimmt im SNE den Dienst auf.  
01.11. Bezug neuer zentraler und großzügiger Räumlichkeiten. Die Flächen wurden im Rahmen der Fusion von Hypo- und Bayerischer Vereinsbank frei und werden seitens der neuen HypoVereinsbank kostenlos bis 31.07.99 zur Verfügung gestellt.  
20.10. Herr Günther übernimmt das Kursmanagement.  
Oktober Der über das Seniorenbüro erstellte 'Ratgeber für Senioren' wurde in 'HTML' übertragen und kann nun auch über das Internet abgerufen werden.  
14,-18.10. Das Infomobil des "Vereins für Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft" ist in Erlangen beim SNE zu Gast. Eine große Informationsaktion über PC und Internet mit einem rollenden und einem zweiten stationären Internetcafé. In drei Tagen werden zirka 1000 Besucher gezählt. Das Betreuungspersonal an den Terminals sind überwiegend Senioren, die zuvor durch das SNE gewonnen werden konnten. September: Zweite Auflage eines erweiterten Kursangebotes für Senioren. Erstmalig wird zur Deckung der Unkosten eine Gebühr von DM 4,00 je Stunde (60 Minuten!) erhoben.Die Kurse sind binnen Tagen ausgebucht.  
September Beilegung eines Werbefaltblattes im Herbstrundbrief der Siemenspensionärsgemeinschaft.   
10.07. Beilegung eines Werbefaltblattes im Herbstrundbrief der Siemenspensionärsgemeinschaft.  
Juli SNE besucht auf Einladung das "Infomobil" in Ulm.  
Juni Feierliche Eröffnung eines für Publikumsverkehr offenen PC- und Internetraumes im Seniorenbüro in der Mozartstr.  
Mai Erste kostenlose Schnuppernachmittage und ein allgemeines Kursangebot für Senioren im Bereich PC- und Internet mit dem Schwerpunkt 'Einführung'.  
Mai Gemeinsames Projekt mit dem Albert Schweitzer Gymnasium "Offene Schule 2001".  
26.04. Teilnahme an einer Info-Veranstaltung nach der Gründung des "Vereins für Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft" beim BMBF in Bonn.  
April Planung eines gemeinsamen Internet-Seminars mit dem Albert-Schweitzer-Gymnasium "Gemeinsam lebenslang lernen".  
26.04. Teilnahme an einer Info-Veranstaltung nach der Gründung des "Vereins für Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft" beim BMBF in Bonn.  
April Planung eines gemeinsamen Internet-Seminars mit dem Albert-Schweitzer-Gymnasium "Gemeinsam lebenslang lernen". Gemeinsames Projekt mit dem Albert Schweitzer Gymnasium "Offene Schule 2001"  
April Aufbau eines Service-Teams für PC-Hard- und Software.  
März Schulung erster Senioren beim FEN für ihre spätere Tutorentätigkeit beim SNE.  
Januar Der Bayerische Rundfunk ist beim SNE zu Gast, macht Aufnahmen und strahlt dies in einer aktuellen Sendung über das "Altern" aus.  
30.01. Das verbindliche Logo für das SeniorenNetz Erlangen wird festgeschrieben (eine Auswahl aus 3 Entwürfen von Silke Corpus).  
Januar Ankauf und Aufstellung vom ersten PC in einem Raum des Seniorenbüros.  
     Zum Anfang
1997    
09.12. Erste Arbeitssitzung und offizielle Gründung des SeniorenNetz Erlangen (SNE) Gründungsmitglieder sind: Hr. Blank (SBE), Hr. Corpus, Hr. Graf (KHT), Hr. Held (Uni. Erl.), Hr. Friedr. Müller, Hr. Dr. Richter. Hr. Corpus wird einstimmig zum 1. Sprecher gewählt.  
27.11. Das SNE wird vom OB der Stadt Erlangen empfangen und präsentiert den Preisgewinn.  
25.11. Unter 156 Teilnehmern wird der von der Erlanger Projektgruppe erarbeitete Konzeptvorschlag vom BMBF mit einem von 10 ausgelobten Preise im Siemensforum Paderborn prämiert.  
Oktober Fristgerechte Abgabe eines Projektentwurfs unter dem Titel 'SeniorenNetz Erlangen - Aufbau einer Netzgestützten Dienstleistungslandschaft für Senioren'. Ein Empfehlungsschreiben des Oberbürgermeisters,Herrn Dr. Siegfried Balleis, liegt bei.  
September Regelmäßige Arbeitstreffen, Ausarbeitung eines ersten Konzeptentwurfs.  
August Erste Arbeitssitzung eines Kleinteams unter Hinzuziehung von fehlender Kompetenz durch Einbindung von Partnern (Seniorenbüro Erlangen, Arbeitsgemeinschaft Know-how-Transfer e.V., Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V. (FEN), Volkshochschule Erlangen, Lehrstuhl für Gerontologie - Prof. Olbrich - Universität Erlangen-Nürnberg).  
Juli Erstes Vorgespräch über Inhalte des Wettbewerbs 'Deutscher Seniorenpreis Multimedia' im Seniorenbüro Erlangen, einer Einrichtung unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Erlangen.